Müllsammelaktion

von Gemeinschaftsschule Orscholz

Den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist an der Gemeinschaftsschule an der Saarschleife aufgrund ihrer großen Bedeutung ein eigenes Unterrichtsfach gewidmet, das von den Schüler*innen jeweils für ein halbes Jahr modular gewählt werden kann. Dabei steht besonders in diesem Fach der praktische Aspekt im Vordergrund.

Ein aktuelles Beispiel für die praktische Umsetzung der Unterrichtsinhalte ergab sich beim Unterthema „Müllvermeidung und Müllentsorgung“. „Der Perspektivenwechsel vom Müllverursacher zum Müllbeseitiger soll unsere Schüler dazu anhalten, selbst weniger Müll zu produzieren, bzw. den entstandenen Müll korrekt zu entsorgen“, erklärt Michael Felzen, Fachlehrer an der Gemeinschaftsschule. Am 15. Juni nahm er daher seine Schülergruppe und ging in einigen Straßen von Orscholz auf Müllsuche. Bereits nach kurzer Zeit waren 3 Müllsäcke mit Glas, Kunststoffverpackungen und Papier gefüllt. Einige Schüler*innen nahmen sich vor, bei weiteren Reinigungsaktionen, wie zum Beispiel Picobello, mitzuwirken. Auch das eigene Konsumverhalten und der sorglose Umgang mit Verpackungsmüll wurden im Rahmen der Sammelaktion nochmals reflektiert.

Wir hoffen, dass wir mit unserem Unterrichtsmodul, in dem pro Schuljahr zwei Klassen in Sachen Umweltschutz geschult werden, möglichst viele Schüler*innen zu einem verantwortungsvolleren Umgang mit unserer Natur führen können“, ergänzt Schulleiter Georg Dillschneider.

Zurück