Modulfach Umwelt – Unterricht mal anders

von Gemeinschaftsschule Orscholz

An der Gemeinschaftsschule an der Saarschleife haben Schülerinnen und Schüler Ihr Klassenzimmer in die Natur verlagert.

Der Kurs des Modulfaches „Umwelt“ hat am 29.09.2019 an einer vier stündigen Waldexkursion unter der Leitung von Klaus Borger (Forstbetriebsgemeinschaft Saar- Hochwald e.V.) teilgenommen. Im Schulnahen Waldgebiet sahen die Kinder hautnah die aktuellen Probleme des Waldes, aber auch die Vielfalt der heimischen Waldgebiete. Die theoretischen Ansätze im Unterricht wurden so im außerschulischen Lernort vor der Haustür erlebbar gemacht. Anschließend absolvierten die Kinder eine kleine Prüfung und erlangten ein „Walddiplom“, dass die theoretischen und praktischen Lernzuwächse über unseren Wald (heimische Baumarten / Funktionen des Waldes / Gefahren für den Wald / Aufgaben der Förster) abbildet.

Des Weiteren haben Schüler und Schülerinnen den Weg vom Schulgebäude bis zum REWE-Markt von Müll befreit. In kurzer Zeit konnte man 4 Müllsäcke mit Glas, Kunststoffverpackungen und Papier füllen. Passend zur Unterrichtsreihe beschäftigte man sich so auch praktisch mit dem Thema Umweltverschmutzung und Müll. Der Perspektivwechsel vom „Müllverursacher“ zum „Müllbeseitiger“ soll die Kinder dazu anhalten Müll zu vermeiden bzw. korrekt zu entsorgen.

 

Zurück