Ich wünsche mir eine Schule ohne Gewalt

von Gemeinschaftsschule Orscholz

Unter diesem Motto setzten sich die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassenstufe zusammen und hielten auf Plakaten fest, wie sie sich ihre Schule wünschen. Die Idee kam auch bei der Schülervertretung gut an. Gemeinsam wurden alle Schülerinnen und Schüler um ihre Meinung gebeten. Jeder Schüler und jede Schülerin konnte auf einem Zettel seine Wünsche für die Schule notieren. Bei der freiwilligen Aktion kamen hunderte Zettel zusammen, auf denen der Wunsch nach einem friedlichen Miteinander, einem respektvollen Umgang und einer gewaltfreien Schule formuliert wurde. Damit setzten die Jugendlichen ein deutliches Zeichen!

 

Zurück